Klicken Sie auf das Bild für
eine grössere Ansicht
Bedrohungslevel 9
Typ: Malware
Gemeinsame Infektion Symptome:
  • Installiert sich selbst ohne Erlaubnis
  • Ändert Hintergrundinhalte
  • Verbindet sich ins Internet ohne Zustimmung
  • Systemabsturz
  • Computer Heruntertaktung

Bundeskriminalamt Pressestelle Virus

Ukash-Viren sind nicht dabei, uns in Ruhe zu lassen. Der Bundeskriminalamt-Pressestelle-Virus ist ein weiteres Ransomware-Programm, das auf Nutzer in Deutschland abzielt. Es verfügt über eine andere Art Schnittstelle und sperrt Ihren Computer, um Ihr Geld zu stehlen. Der Bundeskriminalamt-Pressestelle-Virus behauptet, Ihr Computer wäre gesperrt, da Sie sich Kinder-Pornografie angesehen haben. Um ihre Behauptung zu unterstützen, stellt die Infektion einige Fotos dar, die angeblich von Ihrer Webcam gemacht wurden; dies sind explizite und unscharfe minderwertige Fotos. Auch wenn es den Anschein erweckt, als wäre Ihr Computer vom Bundeskriminalamt gesperrt worden, wurde Ihr Computer in Wahrheit von einer bösartigen Infektion gesperrt, die sofort beendet werden muss.

Genau wie viele andere Ukash-Viren wird der Bundeskriminalamt-Virus über verschiedene Quellen verbreitet. Er stammt aus einer umfangreichen Familie der Ransomware-Infektionen, die auch solche Namen wie FBI MoneyPak, Policia Boliviana virus, Royal Canadian Mounted Police Virus und so weiter beinhalten. Der Bundeskriminalamt-Pressestelle-Virus wird gewöhlich über Trojaner und Botnets verbreitet. Diese Infektionen gehören zum Revoyem-Trojaner, und es bedeutet, dass es sehr wahrscheinlich ist, wenn Ihr Computer mit Ransomware infiziert ist, sich auch andere bösartige Infektionen auf Ihrem PC befinden.

Am wichtigsten ist es, nicht in Panik zu geraten und den Meldungen, die auf Ihrem Bildschirm dargestellt werden, nicht zu glauben:

Ihr Internet Service Provider ist blockiert

Die Funktionen Ihres Computers wurden wegen unbefugter Netzaktivatäten geblockt

Alle rechtswidrigen Handlungen, die von Ihrem Computer aus begangen wurden, sind für die weitere Identifizierung in der Datenbank der Polizei gespeichert worden, einschließlich Fotos und Videos der Webcam. Ebenso wurde die Wiedergabe von pornografischen Inhalten mit Minderjährigen festgestellt.

Die Gelduße beträgt 100€. Die Strafe muss innerhalf von 48 Stunden nach Sperrung des Computer blegichen werden.

Wie Sie sehen können, verlangt der Bundeskriminalamt-Pressestelle-Virus von Ihnen, dass Sie innerhalb von 48 Stunden 100 Euro zahlen. Wenn Sie die Gebühr rechtzeitig zahlen, wird keine Strafe gegen Sie aufgrund der Speicherung und des Ansehens von Kinderpornografie erhoben. Sollten Sie die Gebühr allerdings nicht zahlen, werden Ihre persönlichen Informationen an Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet und Sie könnten sogar eine Haftstrafe bis zu 18 Jahren bekommen. Natürlich sind diese Drohungen nicht echt und um den Bundeskriminalamt-Pressestelle-Virus von Ihrem Computer zu entfernen, sollten Sie Ihren Desktop entsperren. Was auch immer Sie unternehmen, zahlen Sie keinen Cent an diese Ransomware-Infektion!

Wie Sie Ihren Desktop-Zugriff wiederherstellen

Für Windows Vista, 7:

  1. Starten Sie den Computer neu und drücken Sie auf F8, bevor das System hochfährt.
  2. Wählen Sie den abgesicherten Modus mit Netzwerkunterstützung aus und drücken Sie Enter.
  3. Greifen Sie auf das Internet zu und gehen Sie zu http://de.pcthreat.com/download-sph, um das SpyHunter-Entfernungs-Tool herunterzuladen.
  4. 4.Installieren Sie es und entfernen Sie die Infektion.

Für Windows XP:

  1. Starten Sie Ihren Computer neu und drücken Sie F8, bevor das Windows-Logo erscheint.
  2. Wählen Sie den abgesicherten Modus mit Netzwerkunterstützung aus dem Systemstartmenü und drücken Sie Enter.
  3. Klicken Sie auf Ja, wenn ein Bestätigungsfeld erscheint.
  4. Öffnen Sie den Internetbrowser und laden Sie SpyHunter vonhttp://de.pcthreat.com/download-sph herunter.
  5. Klicken Sie auf das Startmenü und starten Sie die Ausführung.
  6. Geben Sie msconfig in das Ausführungsfeld ein und drücken Sie Enter.
  7. Wenn das Systemkonfigurationsmenü erscheint, klicken Sie auf die Registerkarte Start und dann auf die Taste Alle deaktivieren. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern und das Menü zu beenden.
  8. Starten Sie den Computer neu im normalen Modus und installieren Sie SpyHunter.
  9. Initiieren Sie einen vollständigen Systemscan und entfernen Sie die Infektionen von Ihrem Computer.

Entfernungsanleitung für Windows 8

  1. Drücken Sie die Taste Windows und der Metro-Start -Bildschirm erscheint.
  2. Bewegen Sie den Mauscursor in die untere rechte Ecke des Bildschirms.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen in der Charms-Leiste.
  4. Klicken Sie dann auf PC-Einstellungen ändern.
  5. Wählen Sie Allgemein in einem anderen Fenster aus.
  6. Scrollen Sie in den Optionen herunter und klicken Sie auf Jetzt neu starten im Erweiterten Startmenü.
  7. Wählen Sie die Fehlerbehebung aus und klicken Sie dann auf Erweiterte Optionen.
  8. Klicken Sie auf Starteinstellungen und dann auf die Taste Neustart.
  9. Warten Sie, bis der BIOS-Bildschirm geladen ist.
  10. Drücken Sie F5, um den abgesicherten Modus mit Netzwerkunterstützung auszuwählen.
  11. Warten Sie, bis das System geladen ist.
  12. Gehen Sie zuhttp://de.pcthreat.com/download-sph und laden Sie SpyHunter herunter.
  13. Installieren Sie das Programm und führen Sie eine vollständige Systemprüfung durch.
Scanner für Bundeskriminalamt Pressestelle Virus herunterladen
  • Schnelle und geprüfte Lösung für die Entfernung von Bundeskriminalamt Pressestelle Virus .
  • Sichern Sie Ihren Desktop und starten Sie jetzt!
disclaimer

Wie man manuell Bundeskriminalamt Pressestelle Virus blocken und löschen kann

Mit der Infektion verbundene Dateien löschen (Bundeskriminalamt Pressestelle Virus):

setex.exe
videotwisterSA.exe
msdtmsrd.exe
securitywindrv.exe
UpdatePriv.exe
bvhylsviw.exe
mplayer2.exe
ifgxpers.exe
pYunY8m4VL3qLc.exe
wlsidten.dll
wjthvwjb.dss
%APPDATA%\updates
ubvhynpxh.exe
b34btbztdb0vavaw.exe
wgsdgsdgdsgsd.exe
rool0_pk.exe
3511172082012Build.exe
dqnbdq7.dss
systemcpl.exe
Firewallservice.exe
%SystemDrive%\????????????
{097444e7-2d87-ba3c-2efe-9f54812d824a}.exe
rvcbcyks.exe
obvwo.exe
xlqbteeb.exe
audipbrd.exe
%APPDATA%\Task Scheduler
msn.exe
xctqakcqbeo.dll
msavfit.exe
%LOCALAPPDATA%\lollipop
comeo.exe
taskhost.exe.exe
00b5d693.exe
ssntvs.exe
Q3d38543.exe
%ALLUSERSPROFILE%
idiokbbrv.exe
skype.dat
msshell.exe
%LOCALAPPDATA%\Temp
WINDED6.exe
UpgradeHelper.exe
dyjdl.exe
n.
svchost.exe
acuvzomo.exe
2084473.dll
JfCqQ5JC.exe
MusicCollector.exe
DA0B.exe
aPr0hY9.exe
wahneaqa.exe
WinSyncMetastore.exe
ieudator.dll
%AppData%
TimeDateMUICallback.exe
dtkmujvo.exe
%ALLUSERSPROFILE%\Application Data
oygqyunapnp.exe
87b2cb3916261d5c807bf44262755cb0.exe
Nbt.exe
C87C.exe
Other.res
brenasa.exe
pmstcdjwz.exe
SyncHostps.exe
msnmsgrr.exe
uenovfiu.exe
administration.exe
crack.exe
secproc_isv.exe
%UserProfile%
50E1.exe
bzsbkotiu.exe
gcrwcoak.exe
hwj3ba6j.dss
najeoxtt.exe
VaultSysUi.exe
Updating.exe
xmlfilter.exe
questscan.dll
OmaSG21e.exe
DLL321.dll
csrsss.exe
00qbipeq.exe
p1.exe
Task Scheduler.exe
xaZYOVJW.exe
ACEIEAddOn.dll
cf6640a77ed4926a4c6be661ab93def9d13408753dd07e8d02836996a2f247b6.exe
wlsidten.exe
jsdhlexdqkllnbcxgai.bfg
%WINDIR%\Temp
%WINDIR%\system32
ctfmon.exe
96dddda4.dll
魔法桌面第三方主题破解补丁V1.1.exe
bf8h8d02hf.exe
m2PythonLoader.exe
Piranha.exe
install_0_msi.exe
%APPDATA%\system
ex3b.dll
%CommonProgramFiles%
iner.exe
NTServiceManager.exe
%TEMP%
zqmkrehUkpoKfsafsaZg.exe
yaiiwockc.dll
wpbt0.dll
scvhost.exe
sqlncli.exe
puozlkmyj.dll

Dynamische Link-Bibliotheken löschen (Bundeskriminalamt Pressestelle Virus):

xctqakcqbeo.dll
puozlkmyj.dll
ex3b.dll
wlsidten.dll
DLL321.dll
wpbt0.dll
ieudator.dll
96dddda4.dll
ACEIEAddOn.dll
yaiiwockc.dll
2084473.dll
questscan.dll

Prozesse abbrechen (Bundeskriminalamt Pressestelle Virus):

00b5d693.exe
Firewallservice.exe
UpdatePriv.exe
SyncHostps.exe
C87C.exe
videotwisterSA.exe
iner.exe
administration.exe
setex.exe
Piranha.exe
uenovfiu.exe
xaZYOVJW.exe
oygqyunapnp.exe
scvhost.exe
魔法桌面第三方主题破解补丁V1.1.exe
rvcbcyks.exe
aPr0hY9.exe
Nbt.exe
crack.exe
87b2cb3916261d5c807bf44262755cb0.exe
b34btbztdb0vavaw.exe
securitywindrv.exe
UpgradeHelper.exe
rool0_pk.exe
bvhylsviw.exe
bf8h8d02hf.exe
msavfit.exe
cf6640a77ed4926a4c6be661ab93def9d13408753dd07e8d02836996a2f247b6.exe
pmstcdjwz.exe
ubvhynpxh.exe
m2PythonLoader.exe
install_0_msi.exe
MusicCollector.exe
wahneaqa.exe
zqmkrehUkpoKfsafsaZg.exe
comeo.exe
audipbrd.exe
TimeDateMUICallback.exe
acuvzomo.exe
msshell.exe
idiokbbrv.exe
csrsss.exe
msn.exe
obvwo.exe
p1.exe
WINDED6.exe
ssntvs.exe
svchost.exe
najeoxtt.exe
{097444e7-2d87-ba3c-2efe-9f54812d824a}.exe
50E1.exe
WinSyncMetastore.exe
mplayer2.exe
gcrwcoak.exe
msnmsgrr.exe
ctfmon.exe
NTServiceManager.exe
bzsbkotiu.exe
brenasa.exe
wlsidten.exe
VaultSysUi.exe
msdtmsrd.exe
sqlncli.exe
3511172082012Build.exe
00qbipeq.exe
wgsdgsdgdsgsd.exe
Updating.exe
pYunY8m4VL3qLc.exe
dtkmujvo.exe
OmaSG21e.exe
JfCqQ5JC.exe
DA0B.exe
dyjdl.exe
systemcpl.exe
Task Scheduler.exe
xmlfilter.exe
Q3d38543.exe
taskhost.exe.exe
xlqbteeb.exe
secproc_isv.exe
ifgxpers.exe
Disclaimer

Kommentar absenden — WIR BRAUCHEN IHRE MEINUNG!

Kommentar:
Name:
Geben Sie die Zeichenfolge ein:
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.